Spiegel-QC

Soll & Haben 7.0

Zum siebten Mal seit 1980 legt der SPIEGELVerlag Soll und Haben vor.

Das Konzept von Soll und Haben bildet den Markt der Finanzdienstleistungen umfassend, d.h. in seiner gesamten Tiefe und Breite, ab.

Die Daten für Soll und Haben 7.0 wurden online erhoben. Der Befragungszeitraum lag zwischen Juni und Juli 2013. Insgesamt wurden rd. 5.000 Personen mit Quotenvorgabe nach amtlicher Statistik befragt. Die Ergebnisse der Studie sind repräsentativ für 42,53 Millionen deutschsprachige Personen ab 18 Jahren, die online erreichbar sind.

Entscheidend war dabei die ganzheitliche Sicht auf den Konsumenten, dessen Entscheidungen von Einstellungen, Erfahrungen, Wünschen und seiner persönlichen Lebenslage beeinflusst werden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie unter: media@spiegel.de