Spiegel-QC
23.07.2015

Media-Analyse 2015 Pressemedien II

Der SPIEGEL mit hoher Reichweite und gehobener Leserschaft und manager magazin überzeugend in gehobenen Zielgruppen

Der SPIEGEL erzielt in der aktuellen ma 2015 Pressemedien II eine Reichweite von 6,11 Millionen Lesern pro Woche (8,8 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre). In der ma 2015 I erreichte der SPIEGEL 8,7 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung.

In gehobenen Zielgruppen nach Bildung, Einkommen und Beruf ist der SPIEGEL nach wie vor führend unter allen Kaufzeitschriften mit Reichweiten von über 20 Prozent. Bei Top-Entscheidern* erzielt der SPIEGEL die mit Abstand höchste Reichweite von 30,3 Prozent. Die Reichweiten der Wettbewerber liegen in dieser wichtigen Zielgruppe deutlich darunter: der "Focus" erreicht 16,5 Prozent, der "Stern" 16,4 Prozent.

Die aktuelle Media-Analyse 2015 Pressemedien II weist für das manager magazin 614.000 Leser pro Ausgabe aus. Mit einer Reichweite von 0,9 Prozent in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre erreicht das Wirtschaftsmagazin einen leichten Zuwachs gegenüber der ma 2015 I (0,8 Prozent Reichweite).

Mit einem durchschnittlichen Haushalts-Nettoeinkommen von 4.018 Euro und einem eigenen Einkommen von 2.723 Euro im Monat verfügt das manager magazin über die einkommensstärkste Leserschaft unter allen erhobenen Printmedien.

Bei Top-Entscheidern* erzielt das manager magazin eine Reichweite von 9,7 Prozent und ist führend nach Affinität mit einem Zielgruppenanteil, der mehr als zehnmal so hoch ist wie in der Gesamtbevölkerung.

* Kombination der Merkmale persönliches Nettoeinkommen ab 2.500 Euro, Akademiker und jetziger Beruf: Selbständige mit mindestens 10 Angestellten/freie Berufe/leitende Angestellte/höhere Beamte

Weitere Informationen zum SPIEGEL finden Sie hier:

Weitere Informationen zu manager magazin finden Sie hier: